Knusprig gut

Und sonntags gibt’s Brötchen … Für viele sind die kleinen runden Backwerke der Inbegriff für gemütliches Frühstücken und den genussvollen Einstieg in den Tag. Das gilt umso mehr, wenn sie duftend und noch warm aus dem Ofen auf den Tisch kommen.

Selbst backen macht Spaß und bringt zudem eine wunderbare Vielfalt in den Brötchenkorb. Tipp: Frische Brötchen einfach nur mit ein wenig Butter bestreichen und in aller Ruhe verputzen.

Zimtbrötchen

Zutaten:

Für den Teig:
150 g Quark (40 % Fett)
6 EL Milch
6 EL Öl
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
300 g Mehl

Für die Zimtfüllung:
4 EL Butter
4 EL Zucker
2 EL Zimt

Außerdem:
Mehl zum Ausrollen

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad (Heißluft) vorheizen. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben. Zunächst mit einem Löffel, dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Die Hälfte des Teigs in Blechgröße ausrollen. Butter, Zucker und Zimt in einem kleinen Topf erwärmen und rühren, bis der Zucker sich auflöst. Die Hälfte der Füllung auf den Teig geben, mit der Rückseite eines Esslöffels verteilen und den Teig vom schmalen Ende her aufrollen. In 6 Scheiben schneiden. Die Teigscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit der Hand leicht plattdrücken. Mit der anderen Hälfte des Teigs ebenso verfahren. Die Brötchen etwa 15 Minuten backen. Vor dem Servieren einige Minuten abkühlen lassen. Tipp: Am besten noch warm mit etwas Butter genießen.

Für 12 Brötchen
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Pro Stück ca. 240 kcal

Fitnessbrötchen mit Haferkleie und Leinsamen

Zutaten:
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
300 ml lauwarmes Wasser
300 g Dinkelvollkornmehl
150 g Weizenmehl
50 g Leinsamen
50 g Haferkleie

Zubereitung:
Hefe in eine Schüssel bröseln und mit Zucker und Salz im warmen Wasser auflösen. Alle übrigen Zutaten dazugeben und den Teig kräftig durchkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Teig nochmals kräftig durchkneten. 12 Brötchen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Rost setzen und einmal einschneiden. Erneut an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen. Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Brötchen auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und möglichst frisch verzehren. Tipp: Diese Brötchen sind besonders lecker mit einem kräftigen Belag wie Salami, Bergkäse oder reifem Camembert.

Für 12 Brötchen
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
+ Gehzeit
Pro Stück ca. 160 kcal

Muskat-Mischbrötchen

Zutaten:
250 g Weizenmehl
175 g Roggenmehl
1 Pck. Trockenhefe
1 TL Honig
1 TL Salz
½ Pck. Sauerteigextrakt
1 gestr. TL geriebene Muskatnuss
300 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:
Alle Zutaten mischen, dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten. Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen. Teig nochmals kräftig durchkneten. 12 Brötchen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Rost setzen und einmal einschneiden. Erneut an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen. Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Brötchen auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und möglichst frisch verzehren. Tipp: Am besten schmecken diese Brötchen mit Butter und milden Käsesorten wie Edamer oder Butterkäse.

Für 12 Brötchen
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
+ Gehzeit
Pro Stück ca. 120 kcal