Presse

Wir freuen uns, dass Sie mehr über Markant erfahren wollen. In diesem Bereich erwarten Sie aktuelle und archivierte Pressemeldungen, unsere Unternehmensbroschüre und unser Logo in verschiedenen Versionen und Druckqualitäten zum Download.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter unserer Presseabteilung gerne zur Verfügung.

Pressekontakt

Kontaktieren Sie uns gern!

Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Für alle anderen Anliegen nutzen Sie bitte das allgemeine Kontaktformular.

Presseverteiler

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Vielen Dank!

Anrede
FrauHerr

Vorname

Name

Redaktion

Medium

Straße + Nr.

PLZ + Ort

Telefon

Fax

E-Mail

Nachricht

E-Mail

Drehanfragen

Sie würden gern in einem unserer Märkte drehen oder Fotos machen? Gerne unterstützen wir Sie dabei. Füllen Sie bitte einfach unser Formular für Dreh-/Fotoanfragen aus, senden es per E-Mail an presse@bela.de oder per Fax an 0431 1696-129 und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Download Formularpdf-icon

Pressemitteilungen

Aktuelle und archivierte Pressemeldungen zu Neueröffnungen, Aktionen und Events bei Markant haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Für darüber hinausgehende Informationen oder Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter unserer Presseabteilung gerne zur Verfügung.

zum Archiv
PDF-Icon

Download

Der Markant-Markt im Beidendorfer Weg erhält ein neues Gesicht. Das Einkaufszentrum wird erweitert und modernisiert. Für die Baumaßnahmen werden ca. 1,9 Mio. Euro investiert.

Seit Ende Juni ist auf der Wiese neben der Stellplatzanlage schweres Gerät im Einsatz. Hier wird der Anbau errichtet, in den eine Filiale der Raiffeisenbank, die Physiotherapiepraxis Frauenkron und der Friseursalon Rausch, der sich bislang in der Markant-Mall befindet, einziehen. Eine weitere Fläche von ca. 250 Quadratmetern ist noch vakant. „Mit dem zukunftsfähigen Konzept, das wir in Krummesse umsetzen, stärken wir die örtliche Nahversorgung“, erklärt Markant-Geschäftsführer Frank Hachmann. „Unsere Kunden dürfen sich schon jetzt auf ein tolles neues Einkaufserlebnis und Dienstleistungsangebot freuen!“

Ein moderner Nahversorger für Krummesse
Der Markant-Markt erhält im Zuge der Bauarbeiten ein neues Ladenlayout mit frischen Farben und einer neue Aufteilung. Die Verkaufsfläche wird durch den Anbau um knapp 400 qm auf rund 1.530 qm vergrößert. Die Frischebereiche mit Highlights wie Salatbar und heißer Theke erhalten mehr Platz. Zudem wird der Markt mit energiesparender LED-Beleuchtung und einer neuen Kühlanlage ausgestattet. Der Umbau im Markt und in der Mall startet im August und soll bis Ende November 2019 abgeschlossen werden. Im Zuge des Umbaus in der Mall richtet auch der Bäcker von Allwörden seine Filiale neu ein.

PDF-Icon

Download

Diese Einkaufswagen sind doppelt gut: Der Markant-Markt in der Robert-Stock-Straße hat zwei Zwillings-Einkaufswagen angeschafft. Kundin und Zwillingsmutter Christin Schmidt hatte Marktleiter Heiko Wauschkuhn auf die Idee gebracht.

Zwillings-Einkaufswagen neu bei Markant in Hagenow„Wir freuen uns, wenn Kunden mit Anregungen auf uns zukommen“, sagt Marktleiter Heiko Wauschkuhn. So hatte es Christin Schmidt getan und sofort ein offenes Ohr gefunden. Heiko Wauschkuhn informierte sich und kaufte zwei Einkaufswagen, in denen jeweils zwei Kleinkinder sitzen können. „Diese Einkaufswagen eignen sich übrigens auch für Eltern mit zwei kleinen Geschwisterkindern“, ergänzt der Marktleiter.

Die Zwillingskinderwagen stehen vor dem Eingang des Marktes. Dort sind auch weitere spezielle Einkaufswagen zu finden, beispielsweise für Rollstuhlfahrer. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass all unsere Kunden bequem bei uns einkaufen können“, sagt Heiko Wauschkuhn. Bei Ladenbau und Serviceangebot achtet Markant deshalb auf Interessen verschiedener Generationen und auch von Menschen mit Behinderungen. Parkmöglichkeiten  für Pkw gibt es im überdachten Parkhaus. Für Menschen mit Behinderungen und Eltern mit Kind stehen eingangsnah extra-breite Stellplätze zur Verfügung. Der Markant-Markt ist barrierefrei erreichbar. Alle Einkaufswagen rollen pfandfrei. Dank breiter Gänge kommen auch Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer bequem durch. Die einzelnen Warenbereiche sind zudem übersichtlich beschildert, was insbesondere Sehbehinderten den Einkauf sehr erleichtert.

PDF-Icon

Download

Seit Mitte März laufen am Eiderkamp die Bauarbeiten für das neue Nahversorgungszentrum mit Markant und Aldi. Die Neueröffnung ist im Frühjahr 2020 geplant.

„Wir freuen uns, dass wir jetzt loslegen können!“, sagt Markant-Geschäftsführer Frank Hachmann. „Mit dem zukunftsfähigen Konzept stärken wir die örtliche Nahversorgung. Die Kunden dürfen sich auf eine großzügige Gestaltung, eine gute Übersicht und eine tolle Einkaufsatmosphäre freuen.“ Das Investitionsvolumen beträgt 12 Mio. Euro.

Derzeit werden das Regenrückhaltebecken umgebaut und die Flintbek umgelegt. Zudem wird der Wiesenweg verlegt. Voraussichtlich nach den Sommerferien kann der Fuß- und Radweg wieder genutzt werden.

Mitte kommender Woche sollen die Erdarbeiten für den Markant-Aldi-Komplex beginnen. Ab Juni geht es dann an den Hochbau. Bis zum Spätherbst soll das Gebäude abgedichtet sein, damit über Winter der Innenausbau erfolgen kann. „Mit rotem Klinker und einem Gründach wird sich das Gebäude gut in die Umgebung einfügen“, verspricht Frank Hachmann. Der Markant-Markt erhält eine Verkaufsfläche von 1.900 Quadratmeter. Damit ist er etwa genauso groß wie der famila-Markt am Kätnerskamp. Das Markant-Sortiment wird über 16.000 Artikel umfassen, mit dem Schwerpunkt Frische. Darüber hinaus wird der Markt auch ein breites Drogerie- und Nonfood-Sortiment führen.

Der famila-Markt am Kätnerskamp bleibt bis zur Markant-Neueröffnung wie gewohnt geöffnet. Die Filiale der Bäckerei Steiskal sowie das Reisebüro werden ebenfalls mit umziehen.

PDF-Icon

Download

Die neue Treueaktion von famila und Markant macht Lust auf den Frühling. Ab dem 14. Januar 2019 können die Kunden Treuepunkte für Gartenhelfer der Marke Fiskars sammeln.

5 Euro = 1 Treuepunkt
famila- und Markant-Kunden punkten bei jedem Einkauf. Nach dem bewährten Prinzip erhalten sie an der Kasse für je 5 Euro Einkaufswert einen Treuepunkt. An den Kassen und in einem Aktionsdisplay liegen zum Einkleben der Punkte Sammelhefte aus. Die Punkte von famila und Markant sind miteinander kombinierbar und können in allen zugehörigen Märkten eingelöst werden. Für nur 20 Treuepunkte kann sich der Kunde einen Treueartikel zum stark vergünstigten Sonderpreis aussuchen – und spart dabei bis zu 50 Prozent gegenüber dem Preis ohne Treuepunkte.

Frühlingsfieber bei famila und MarkantRausgehen, loslegen
Als Prämien stehen unter anderem eine Spaltaxt, ein Unkrautstecher und eine Astschere von Fiskars zur Wahl. Zudem gibt es ein Multitool sowie ein Einhandmesser der Marke Gerber.

Wenn Inspiration auf Funktionalität trifft
Fiskars steht für Qualität und Innovation seit über 365 Jahren. Heute ist Fiskars ein multinationaler Konzern und führend in der Entwicklung von ergonomischen Gartengeräten, die die Gartenarbeit einfacher und effektiver machen. Mit der Marke Gerber ist ein weiterer führender Anbieter in Sachen Multitools im Treueportfolio.

Die Treueaktion läuft bis zum 20. April 2019. Volle Treuehefte können bis zum 4. Mai 2019 eingelöst werden. Weitere Informationen gibt es in den famila-Warenhäusern und Markant-Märkten.

PDF-Icon

Download

Zu Weihnachten gibt’s was auf die OhrenOb beim Sport, der Garten-Party oder zum Relaxen: Mit dem richtigen Zubehör ist die Lieblingsmusik immer dabei. In der aktuellen Treueaktion von famila und Markant gibt es verschiedene Lautsprecher und Kopfhörer der Marke JBL zum Vorteilspreis. Sie versprechen besten Musikgenuss für Kinder und Erwachsene.

Wer bei dieser Aktion noch zuschlagen möchte, sollte sich sputen: Nur noch bis zum 22. Dezember 2018 erhalten famila- und Markant-Kunden je 5 Euro Einkaufswert einen Treuepunkt. Die vollen Sammelhefte können bis zum 5. Januar 2019 eingelöst werden. Dabei sparen die Kunden bis zu 43 Prozent.

Zur Wahl stehen mobile Bluetooth-Lautsprecher, In-Ear- und On-Ear-Kopfhörer sowie ein Bluetooth-Radiowecker. Highlight ist der Lautsprecher „Link 20“ mit Freisprechfunktion zur Sprachsteuerung und Google Assistant. Für Kinder gibt es einen Kopfhörer mit speziell entwickelten Ohrpolstern und integrierter Lautstärkenbegrenzung. Eine tolle Gelegenheit für alle, die noch auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken sind!

PDF-Icon

Download

In der kommenden Woche feiert der Markant-Markt in der Heinrich-Hertz-Straße in Ratzeburg den Abschluss der Bauarbeiten. Bei laufendem Betrieb sind das gesamte Grundstück und der Markant-Markt umfassend umgestaltet und modernisiert worden. Das Unternehmen investierte ca. 5 Mio. Euro. Für die Kunden gibt es zur Neueröffnung tolle Angebote und einiges zu entdecken.

In den letzten anderthalb Jahren hat das kleine Einkaufszentrum ein völlig neues Gesicht erhalten. Nun sind die Bauarbeiten bei Markant, Aldi, Kik, der Filiale der Bäckerei von Allwörden und dem Blumenladen Schwarz abgeschlossen. „Hier ist kein Stein auf dem anderen geblieben“, resümiert Markant-Marktleiter André Schultze. „Wir danken allen Kunden, die uns auch während der Bauarbeiten die Treue gehalten haben. Zur Neueröffnung freuen wir uns auf bekannte und neue Gesichter. Sie erwartet hier ein völlig neues Einkaufserlebnis in entspannter Atmosphäre!“

Die Stellplatzanlage umfasst mehr als 150 Pkw-Stellplätz in Komfortbreite. Der Markant-Markt wurde im Zuge der Bauarbeiten um knapp 250 Quadratmeter auf 1.900 qm vergrößert. Der Getränkemarkt wurde in die Verkaufsfläche integriert, Regale, Beleuchtung, Kühlmöbel und Bedientresen komplett ausgetauscht. Das neue Farbkonzept schafft eine völlig neue Einkaufsatmosphäre. „Das Wichtigste ist, dass sich unsere Kunden von Anfang an bei uns wohlfühlen“, betont André Schultze. „Mit tollen Farben, Licht, modernem Ladenbau und einer insgesamt großzügigeren Gestaltung schaffen wir dafür die besten Voraussetzungen.“

Das Sortiment wurde erweitert. So sind beispielsweise diverse Craft Biere, Paulsen Tee und rund 70 Produkte in demeter-Qualität vom Bauckhof neu in den Regalen zu finden. Insgesamt führt Markant ca. 16.000 Artikel. Viele Produkte stammen aus der Region, so gibt es zum Beispiel Kartoffeln vom Kaiserhof Salem und Eier vom Hühnerhof Oldag in Hakendorf. Der Rundgang durch den Markt beginnt mit der Obst- und Gemüseabteilung, die als Themenwelt mit Wochenmarktflair angelegt wurde. Ein Highlight ist die Salatbar. Von Rohkost über hausgemachte Salate bis zu Antipasti bietet sie viele Leckereien, sodass sich die Kunden eine bunte Mahlzeit ganz nach ihrem eigenen Geschmack zusammenstellen können. Zudem gibt es neuerdings auch eine Orangensaftpresse. Dort lässt sich frisch gepresster Saft zum Mitnehmen zapfen.

Die Bedienungsbereiche für Fleisch, Wurst und Käse bieten kompetente Beratung und eine große Auswahl an Spezialitäten aus der eigenen Herstellung. Daneben hat Markant erstmals eine Sitzecke eingerichtet. „In dem Bistrobereich können Kunden die hausgemachten Gerichte aus unserer heißen Theke verzehren“, erklärt Fleischermeister Christian Dähling. „Wir servieren einen täglich wechselnden Mittagstisch, zum Beispiel deftige Suppen, Frikadellen und Schnitzel mit Beilagen. Die Kunden bestellen und bezahlen am Tresen und genießen dann im Sitzbereich bei Softgetränken, Kaffee oder einem Glas Wein. Die Gerichte gibt es natürlich auch zum mit-nach-Hause-nehmen.“

Neu ist auch der Backshop im Markt mit Brot- und Backwaren in großer Auswahl. Mehrmals täglich werden hier Brötchen, Snacks und Brote frisch aufgebacken. Ein weiteres Highlight ist die neue Weinabteilung mit rund 500 Weinen aus aller Welt. Mit den Qualitätsmarken Hofgut, vegan leben und Biogreno führt Markant leckere, norddeutsche, vegane und Bio-Produkte mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Eine umfangreiche Auswahl an Produkten für die schnelle Küche und über 800 Artikel zum Discountpreis aus dem „Billiger ist Keiner“-Programm runden das Angebot ab.

Ergänzt wird das Einkaufsvergnügen bei Markant durch viele Serviceleistungen. Neu sind der Informationstresen mit Postpoint und Lottoannahme, die beiden Leergutannahmeautomaten im Markt sowie das behindertengerechte WC. Die Kunden können sich Präsentkörbe nach Wunsch zusammenstellen lassen und beim Schlemmerservice kalte Platten für Feiern bestellen. Wer noch Inspiration für eine Mahlzeit sucht, kann sich zum Beispiel am Rezeptberater-Terminal informieren. Die Rezepte samt Einkaufsliste für das Wunschmenü können direkt ausgedruckt werden. Ab einem Einkaufswert von 20 Euro können Kunden bei der Zahlung mit der EC-Karte bis zu 200 Euro kostenlos von ihrem Konto abheben. Die Einkaufswagen rollen pfandfrei. Der Lieferservice bringt selbst zusammengestellte oder telefonisch bestellte Einkäufe auch direkt nach Hause.

PDF-Icon

Download

In der kommenden Woche feiert der Markant-Markt in der Vorwerker Straße in Lübeck den Abschluss der Bauarbeiten. Bei laufendem Betrieb ist der Markt für ca. 1,5 Mio. Euro umfassend modernisiert worden. Für die Kunden gibt es zur Neueröffnung tolle Angebote und einiges zu entdecken.

In den letzten drei Monaten hat der Markant-Markt ein neues Gesicht erhalten: Der Getränkemarkt wurde in die Verkaufsfläche integriert, Regale, Beleuchtung, Kälteanlage, Kühlmöbel und Bedientresen komplett ausgetauscht. Das neue Farbkonzept schafft eine völlig neue Einkaufsatmosphäre. „Das Wichtigste ist, dass sich unsere Kunden von Anfang an bei uns wohlfühlen“, betont Marktleiter Marco Schwarz. „Mit tollen Farben, Licht, modernem Ladenbau und einer insgesamt großzügigeren Gestaltung schaffen wir dafür die besten Voraussetzungen. Wir freuen uns sehr, unseren schicken neuen Markt nun den Kunden präsentieren zu können.“

Schon von weitem fällt auf, dass auf dem Gelände viel bewegt wurde. Die Fassade hat einen neuen Anstrich erhalten, der Parkplatz ist neu asphaltiert worden und die Bäckerei von Allwörden hat im Eingangsbereich eine neue Filiale eingerichtet – mit Sitzplätzen drinnen und draußen, die zum Verweilen einladen. „Wir verstehen uns als moderner Nahversorger und Treffpunkt“, ergänzt Marco Schwarz. „Hier gibt es alles für den großen Wocheneinkauf oder den Snack zwischendurch.“

Die Verkaufsfläche von Markant misst rund 1.200 qm. Das 24-köpfige Verkaufsteam steht den Kunden serviceorientiert und mit fachkundiger Beratung zur Seite. Insgesamt führt der Markt rund 16.000 Artikel. Der Sortimentsschwerpunkt liegt im Frischebereich. Der Rundgang durch den Markt beginnt mit der Obst- und Gemüseabteilung, die als Themenwelt mit Wochenmarktflair angelegt wurde. Ein Highlight ist die Salatbar. Von Rohkost bis zu hausgemachten Salaten bietet sie viele Leckereien, sodass sich die Kunden eine bunte Mahlzeit ganz nach ihrem eigenen Geschmack zusammenstellen können. Die Bedienungsbereiche für Fleisch, Wurst und Käse bieten kompetente Beratung und eine große Auswahl an Spezialitäten aus der eigenen Herstellung. Montags bis donnerstags gibt es ab 11 Uhr einen wechselnden Mittagstisch.

Ein weiteres Highlight im Markt ist die neue Weinabteilung mit rund 500 Weinen aus aller Welt. Neu ist auch der Rezeptberater. Das Service-Terminal bietet Inspiration und druckt schnell Einkaufsliste und Zubereitungsschritte für das Wunschmenü aus. Mit den Qualitätsmarken Hofgut, vegan leben und BioGreno führt Markant leckere, norddeutsche, vegane und Bio-Produkte mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Eine umfangreiche Auswahl an Produkten für die schnelle Küche und über 800 Artikel zum Discountpreis aus dem „Billiger ist Keiner“-Programm runden das Angebot ab.

Ergänzt wird das Einkaufsvergnügen bei Markant durch viele Serviceleistungen. Neu sind der Informationstresen mit Postpoint und Lottoannahme sowie das behindertengerechte WC. Die Kunden können sich Präsentkörbe nach Wunsch zusammenstellen lassen und beim Schlemmerservice kalte Platten für Feiern bestellen. Ab einem Einkaufswert von 20 Euro können Kunden bei der Zahlung mit der EC-Karte bis zu 200 Euro kostenlos von ihrem Konto abheben. Die Einkaufswagen rollen pfandfrei. Die Annahme für Einweg- und Mehrweg-Leergut erfolgt in einem separaten Raum, der vom Parkplatz aus zugänglich ist. Dort wurde auch ein Handwaschbecken installiert. Markant hat montags bis samstags von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Der Lieferservice bringt selbst zusammengestellte oder telefonisch bestellte Einkäufe auch direkt nach Hause.

PDF-Icon

Download

Musikliebhaber aufgepasst: Am 10. September 2018 startet die neue Treueaktion von famila und Markant. Als Prämien gibt es verschiedene Lautsprecher und Kopfhörer der Marke JBL zum Vorteilspreis. Ob für unterwegs, am Pool, in der Wohnung oder beim Sport – die Treueartikel von JBL versprechen besten Musikgenuss für Kinder und Erwachsene.

5 Euro = 1 Treuepunkt
Grenzenloser Musikgenussfamila- und Markant-Kunden punkten bei jedem Einkauf. Nach dem bewährten Prinzip erhalten sie an der Kasse für je 5 Euro Einkaufswert einen Treuepunkt. An den Kassen und in einem Aktionsdisplay liegen zum Einkleben der Punkte Sammelhefte aus. Die Punkte von famila und Markant sind miteinander kombinierbar und können in allen zugehörigen Märkten eingelöst werden. Für nur 20 Treuepunkte kann sich der Kunde einen Treueartikel zum stark vergünstigten Sonderpreis aussuchen – und spart dabei bis zu 43 Prozent gegenüber dem UVP des Herstellers.

Lieblings-Sound für unterwegs
Die Marke JBL steht für innovative Lautsprechersysteme sowie Kopfhörer mit hervorragender Klangqualität. In der Treueaktion gibt es mobile Bluetooth-Lautsprecher, In-Ear- und On-Ear-Kopfhörer und einen Bluetooth-Radiowecker. Highlight ist der Lautsprecher „Link 20“ mit Freisprechfunktion zur Sprachsteuerung und Google Assistant. Auf dieses Modell können treue famila- und Markant-Kunden 70 Euro sparen.

Die Treueaktion läuft bis zum 22. Dezember 2018. Volle Treuehefte können bis zum 5. Januar 2019 eingelöst werden. Weitere Informationen gibt es in den famila-Warenhäusern und Markant-Märkten.

PDF-Icon

Download

In dieser Woche feiert der Markant-Markt in der Husumer Marktstraße den Abschluss der Bauarbeiten. Bei laufendem Betrieb ist der Markt um 100 qm erweitert und komplett modernisiert worden. Für die Kunden gibt es tolle Angebote und einiges zu entdecken.

Die Garagen im rückwärtigen Bereich sind einem Anbau gewichen. Bedientresen und Kassentische wurden durch neue Modelle ausgetauscht und die Regale neu angeordnet. Der Markant-Markt lädt nun auf gut 1.200 Quadratmetern zum entspannten Einkaufen ein. Ob für den großen Wocheneinkauf oder den Snack zwischendurch – das 30-köpfige Verkaufsteam steht den Kunden serviceorientiert und mit fachkundiger Beratung zur Seite.

Das Farbkonzept schafft eine völlig neue Einkaufsatmosphäre. „Das Wichtigste ist, dass sich unsere Kunden von Anfang an bei uns wohlfühlen“, betont Marktleiter Stefan Jacobs. „Mit tollen Farben, Licht, modernem Ladenbau und einer insgesamt großzügigen Gestaltung schaffen wir dafür die besten Voraussetzungen. Wir freuen uns sehr, unseren schicken neuen Markt nun den Kunden präsentieren zu können.“

Insgesamt führt der Markt rund 16.000 Artikel. Der Sortimentsschwerpunkt liegt im Frischebereich. Die Obst- und Gemüseabteilung wurde als Themenwelt mit Wochenmarktflair angelegt. Ein Highlight ist die Salat- und Antipastibar. Von Rohkost bis zu hausgemachten Salaten bietet sie viele Leckereien, sodass sich die Kunden eine bunte Mahlzeit ganz nach ihrem eigenen Geschmack zusammenstellen können. Neu ist auch die Orangensaftpresse. Dort lässt sich frisch gepresster Saft zum Mitnehmen zapfen.

Die Bedienungsbereiche für Fleisch, Wurst und Käse bieten kompetente Beratung und eine große Auswahl an Spezialitäten aus der eigenen Herstellung. Montags bis donnerstags gibt es ab 11 Uhr einen wechselnden Mittagstisch. Mit den Qualitätsmarken Hofgut, vegan leben und BioGreno führt Markant leckere, norddeutsche, vegane und Bio-Produkte mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Eine umfangreiche Auswahl an Produkten für die schnelle Küche und über 800 Artikel zum Discountpreis aus dem „Billiger ist Keiner“-Programm runden das Angebot ab.

Ergänzt wird das Einkaufsvergnügen bei Markant durch viele Serviceleistungen. Die Einkaufswagen rollen pfandfrei. Die Kunden können sich Präsentkörbe nach Wunsch zusammenstellen lassen und beim Schlemmerservice kalte Platten für Feiern bestellen. Ab einem Einkaufswert von 20 Euro können sie bei der Zahlung mit der EC-Karte bis zu 200 Euro kostenlos von ihrem Konto abheben. Zudem wurden die Öffnungszeiten erweitert: Der Markt hat ab sofort montags bis samstags von 7.30 bis 21 Uhr geöffnet.

Auch die Filiale der Bäckerei Café Nissen wurde im Zuge des Umbaus komplett neu gestaltet. Der Cafébereich mit Sitzplätzen drinnen und draußen lädt zum Verweilen ein.

PDF-Icon

Download

Der Markant-Markt in Kiel/Alte Weide macht einen besonderen Schritt in Richtung Umweltentlastung: Durch den Einsatz von Mehrwegbehältern am Bedientresen soll der Plastikverbrauch verringert werden.

Der Markant-Markt bietet das Befüllen von Mehrwegbehältern als zusätzlichen Service an. „Wir beobachten eine größere Sensibilität unserer Kunden für das Thema Plastik“, sagt Markant-Warenbereichsleiter Mathias Muschter. „Deshalb möchten wir ihnen eine Alternative bieten und Möglichkeiten zur Plastikmüllvermeidung aufzeigen.“ Statt in herkömmliches Einschlagpapier können sich die Kunden Käse, Fleisch und Wurstwaren vom Bedientresen in eigene, wiederverwendbare Dosen verpacken lassen.

Seit Anfang Mai weisen Plakate im Markt auf den Service hin. „Die Herausforderung ist, alle Hygiene-Vorschriften einzuhalten“, erklärt Mathias Muschter. Deshalb können Kunden ihre Behälter nicht einfach über die Theke reichen. Sondern der Kunde stellt den Behälter ohne Deckel auf ein Tablett. Der Mitarbeiter befüllt diesen mit der gewünschten Ware. Dabei berührt der Mitarbeiter nur das Tablett und nicht die Dose, um eine mögliche Übertragung von Keimen zu verhindern. Der Kunde erhält sein Gefäß auf dem Tablett zurück, nimmt es selbst vom Tablett herunter und verschließt es. Den Waagenbon erhält der Kunde in die Hand oder kann ihn auf den Behälter kleben.

Grundsätzlich eignet sich jede verschließbare Kunststoffdose. Ausgeschlossen sind – aufgrund der Splittergefahr – Glas- und Porzellangefäße. Behälter können von zuhause mitgebracht oder vor Ort gekauft werden. „Mitgebrachte Gefäße prüfen wir optisch auf Sauberkeit“, erklärt Stefan Laatsch. Der Fleischermeister hält den Einsatz von Mehrwegbehältern für zukunftsweisend: „Wir freuen uns über jeden Kunden, der es einfach mal ausprobiert. Eine Umstellung der Einkaufsgewohnheiten braucht natürlich Zeit. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass immer mehr Kunden künftig nicht nur ihren Einkaufsbeutel mitbringen, sondern auch Kunststoffdosen.“

Downloads

Die Markant-Image-Broschüre mit wertvollen Informationen rund um das Unternehmen sowie unser Logo stellen wir Ihnen hier gerne zur Verfügung.

Für Freigaben oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die Mitarbeiter unserer Presseabteilung.

PresseImage-Broschüre

pdf (13,8 MB)

Presse

Logo

2x eps (672 KB)