Süchtigmacher

Wenn der Tomatenketchup nach echten Tomaten schmeckt, hat der Koch alles richtig gemacht. Und der Gourmet will nie wieder etwas anderes, denn die Kreationen aus Torsten Bornemanns Saucenladen schmecken einfach sündhaft lecker.

Seine Rezeptideen fallen ihm buchstäblich über Nacht ein. „Beim Aufwachen habe ich oft neue Ideen im Kopf“, verrät Torsten Bornemann. Dann steht er in seiner Versuchsküche und experimentiert – mit den besten Zutaten, mit erlesenen Gewürzen und mit dem gewissen Etwas, das seinen Saucen und Dips den richtigen Pfiff gibt. Kochen war schon immer seine Leidenschaft, erzählt er. „Mit zwölf Jahren habe ich mein erstes Drei-Gänge-Menü für die Familie und die Nachbarn zubereitet.“ Dass sich der ausgebildete Koch vor fünf Jahren mit einer Manufaktur für exquisite Saucen selbstständig gemacht hat, war übrigens eine Idee seiner Lebensgefährtin Nicole Neumann, die auch die hübschen Produktetiketten gestaltet hat. „Ich habe dann einfach angefangen mit meinem Gewürzketchup, und der kam so gut an, dass ich ein Jahr lang nichts anderes getan habe, als Gewürzketchup zu kochen.“

Der „Saucenladen“, so heißt die Manufaktur von Torsten Bornemann, ist in der Wedemark zu Hause, einer Gegend nördlich von Hannover mit Wäldern, Feldern und Fachwerkhäusern. Regionalität und Natur sind ihm wichtig, auch bei seinen Saucen. Aroma- und Farbstoffe, Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel sind verpönt. Neben dem Wedemärker Gewürzketchup gibt es derzeit vier weitere Grillsaucen im Sortiment. Die neueste Kreation des Saucen-Schöpfers ist die Craft-Beer- Sauce. Torsten Bornemann verfeinert sie mit einem Craft-Beer aus einer kleinen Privatbrauerei in der Nähe. Dips in verschiedenen Geschmacksrichtungen, zum Beispiel Sauerkirsche und Pflaume zum Käse, ein Tomatenpesto mit Eilter Büffelkäse, Tomatensaucen für die perfekte Pasta sowie die beiden süßen Brotaufstriche Sesam- Karamell und Erdnuss-Karamell runden das Sortiment ab.

In vielen Markant-Märkten erhältlich.