Frisch und gut gelaunt

Gesund, prickelnd, erfrischend: Bio-Limonaden machen gute Laune und zwar nicht nur den Menschen, sondern auch der Natur. In Bio-Limonaden stecken neben natürlichem Mineralwasser auch jede Menge Saft von Obst aus biologischem Anbau.

Die Sonne scheint, der Ventilator dreht sich an der Decke, die von der Hitze ermatteten Gäste auf der hölzernen Veranda fächeln sich Luft zu – und erwachen zu neuem Leben, als die Dame des Hauses mit einem großen Krug selbst gemachter Zitronenlimonade aus dem Haus tritt. Dieses typische Bild fällt Freunden amerikanischer Spielfilme bei dem Wort Limonade ein. Tatsächlich gibt es limonadeartige Getränke aber nicht erst seit Hollywood, sondern man genoss sie bereits in der römischen Antike. Damals allerdings versetzte man Trinkwasser einfach mit einem Schuss Essig. Das Vorbild unserer klassischen Zitronenlimonade – Limonade wird von dem französischen Wort „limon“ (Zitrone) abgeleitet – ist wohl der englische Lemon Squash, der ein reines Naturprodukt war. Beste Zutaten – sonst nichts Gerade wenn die Temperaturen steigen, sind Limonaden beliebte Durstlöscher. Besonders im Trend sind Bio-Limonaden, die Geschmack mit Bewusstsein für Natur und Gesundheit vereinen. Ohne Chemie, mit wenig Zucker, dafür aber mit einem umso höheren Fruchtanteil überzeugen die prickelnden Trendgetränke mit purem Genuss ohne Schnickschnack. Zu den Pionieren der Bio-Limo-Hersteller gehört die Bionade. Dem Reinheitsgebot verpflichtet, schreibt das fruchtigherbe Erfrischungsgetränk aus Bayern eine beachtliche Erfolgsgeschichte. Längst ist Bionade in Geschmacksrichtungen wie Kräuter, Ingwer-Orange oder Holunder aus den Kühlschränken von Szene-Bars und Clubs nicht mehr wegzudenken. Einen spritzig-frischen Auftritt für „Öko-Fritzen“ legen die Fruchtschorlen von fritz-kola hin. Rhabarber, Traube oder Apfel mit 40 bis 66 Prozent Bio-Direktsaft und natürlichem Mineralwasser feiern frischen Sommer-Kult. Und auch die Bio-Limos von Vio locken mit erfrischend anderen Geschmackserlebnissen und mindestens zehn Prozent Fruchtanteil. Besonders fruchtig kommt die Sorte Grapefruit/ Rote Johannisbeere daher. Die sonnige Sorte Orange überzeugt sogar mit 17 Prozent Orangensaft und einem Spritzer Zitronensaft auf ganzer Linie. „Aus sauren Früchten, aber nicht von sauren Bauern“ lautet das Motto von Lemonaid. Die Zutaten der erfrischenden Exoten wie Maracuja, Blutorange und Limette stammen aus biologischem Anbau und fairem Handel mit Kleinbauernkooperativen. Na denn: Auf geht’s in einen fruchtigfrischen Sommer voller Genuss und mit gutem Gewissen.

Tipps

Eyecatcher
Das Auge trinkt mit: Aus dem Krug mit einer Zitronenscheibe oder einigen Minzblättern serviert, schmeckt die Bio-Limo doppelt gut.

Cool bleiben
Kohlensäure ist als Gas in der Limo enthalten. Bei Bewegung oder Wärme geht sie verloren. Daher die Flaschen nicht schütteln und keinen hohen Temperaturen aussetzen.

Schön prickelnd
Kalte Getränke prickeln beim Trinken stärker, da sich durch die Erwärmung im Mund die Kohlensäure aus der Flüssigkeit löst.

Eisig
Eiswürfel sind praktisch, um die Limo schnell zu kühlen. Aber sobald sie schmelzen, verwässern sie den Geschmack. Fruchtige Alternative: Weintrauben einfrieren und als Eiswürfel benutzen.