Risotto

Reis für Rührselige

Reiskorn ist bei Weitem nicht gleich Reiskorn! Für ein gutes Risotto, den cremigen  Klassiker der italienischen Küche, eignet sich am besten ein spezieller Rundkornreis, etwa die Sorte Arborio, die in der Region um Piemont angebaut wird. Sie behält beim Garen die gewünschte Bissfestigkeit, während der hohe Stärkeanteil die sämige Konsistenz sicherstellt.

Der richtige Reis ist das eine, die richtige Zubereitung das andere für den perfekten Risottogenuss. Und das heißt: dem Reis Zeit lassen, Flüssigkeit nach und nach zufügen und dazwischen immer wieder rühren, rühren, rühren.

Risotto

Spargelrisotto mit Schinken

Zutaten:
400 g Spargel
2 Schalotten
200 g Risottoreis
4 EL Walnussöl
500 ml Geflügelbrühe
200 ml Weißwein
100 g Schinken, gewürfelt
2 EL Butter
½ Bund Petersilie

Zubereitung:
Spargel putzen und schälen. Die Köpfe etwa 4 cm lang abschneiden. Die Stangen in Scheiben schneiden. Schalotten pellen und würfeln. Mit dem Reis in der Hälfte des Öls etwa 3 Minuten anbraten. Brühe und Wein nach und nach angießen, dabei rühren und jeweils warten, bis die Flüssigkeit aufgenommen ist. Bei geringer Hitze im geschlossenen Topf 5 Minuten garen. Schinken im restlichen Öl 5 Minuten kross braten. Schinkenwürfel und Spargelscheiben zum Risotto geben. Weitere 10 Minuten garen. Spargelköpfe zum Risotto geben. Nach 5 Minuten Butter unterheben. Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken. Risotto in tiefe Teller füllen. Mit Petersilie garnieren. Tipp: Dazu passt ein gekühlter Pinot Grigio.

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Pro Portion ca. 480 kcal
Glutenfrei

Tomatiges Veggie-Risotto

Zutaten:
100 g Pinienkerne
2 Zwiebeln
200 g Risottoreis
2 EL Tomatenmark
4 EL Olivenöl
500 ml Gemüsebrühe
100 ml Tomatensaft
400 g stückige Tomaten aus der Dose
Pfeffer
Salz
2 Spritzer Tabasco
250 g Seitanstreifen
100 g Mais
1 EL grüner Pfeffer aus dem Glas

Zubereitung:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Zwiebeln pellen und würfeln. Mit Reis und Tomatenmark in der Hälfte des Öls etwa 3 Minuten anbraten. Brühe und Tomatensaft nach und nach angießen, dabei rühren und jeweils warten, bis die Flüssigkeit aufgenommen ist. Tomaten zufügen. Mit Pfeffer, Salz und Tabasco kräftig würzen und bei geringer Hitze im geschlossenen Topf 10 Minuten garen. Seitanstreifen im restlichen Öl 5 Minuten kross braten, zum Risotto geben. Weitere 10 Minuten garen. Mais, grünen Pfeffer und Pinienkerne zum Risotto geben, 5 Minuten garen. Risotto in tiefen Tellern servieren. Tipp: Dazu passt ein gemischter Blattsalat mit Rucola.

Risotto

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Pro Portion ca. 750 kcal
Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei

Risotto

Garnelenrisotto mit Zitronengras

Zutaten:
225 g Garnelen ohne Schale, TK
4 Schalotten
2 Stangen Zitronengras
200 g Risottoreis
2 EL Öl
400 ml Gemüsebrühe oder Fischfond
200 ml Roséwein
Pfeffer
50 g Pecorinokäse
2 EL Butter

Zubereitung:
Garnelen auftauen. Schalotten pellen und würfeln. Vom Zitronengras die grünen Hälften in feine Ringe schneiden, die weißen Hälften mit der Rückseite eines Messers andrücken. Schalotten und Reis im Öl etwa 3 Minuten anbraten. Brühe und Wein nach und nach angießen, dabei rühren und jeweils warten, bis die Flüssigkeit aufgenommen ist. Zitronengras zufügen, mit Pfeffer würzen und bei geringer Hitze im geschlossenen Topf 10 Minuten garen. Garnelen zum Risotto geben, weitere 10 Minuten garen. Pecorinokäse reiben. Die weißen Zitronengrashälften aus dem Risotto entfernen. Butter und Pecorino zum Risotto geben, umrühren und servieren. Tipp: Dazu passt ein Roséwein, zum Beispiel Spätburgunder Weißherbst.

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit:
ca. 40 Minuten + Auftauzeit
Pro Portion ca. 440 kcal
Glutenfrei