Foto: Henrik Matzen

Portionen: 4

Zutaten

400 g frische Yamswurzel (alternativ Kartoffeln)
1 l Wasser
0.5 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Eier
50 g Mehl
50 g Semmelbrösel
1 TL gemahlene Muskatnuss
1 TL gemahlener Pfeffer
1 TL Salz
150 ml Kondensmilch
4 EL Pflanzenöl
Zeit
40 Min

Yele Kakro (Yamswurzelbällchen)

Zubereitung

(1) Yamswurzel schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. In Wasser etwa 15 Minuten weich kochen.

(2) In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch pellen und zu einer Paste pürieren.

(3) Eier trennen. Eiweiß und Eigelb jeweils in 1 Schüssel geben. Mehl und Semmelbrösel ebenfalls getrennt in 2 Schüsseln füllen. Alle Schüsseln für die Panade beiseitestellen.

(4) Yamswurzel aus dem Wasser nehmen und in einer Schüssel pürieren. Mit der Zwiebel-Knoblauch- Paste mixen, mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz würzen.

(5) Kondensmilch unterrühren. Eiweiß zufügen und durchmixen.

(6) Aus der Masse esslöffelgroße Bällchen formen. In Mehl, Eigelb und Semmelbröseln rollen. Die Bällchen in Öl frittieren.

Nährwert

Brennwert
410 kcal (21%)
* Die Prozentangabe beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.