Foto: Frederik Röh

Portionen: 4

Zutaten

6 harte, helle Brötchen
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 g Butter
500 g Spinat oder Rahmspinat (TK)
evtl. etwas Gemüsebrühepulver
125 ml Milch
2 Eier
Salz, Pfeffer
100 g geriebener Parmesan
Zeit
90 Min

Tiroler Spinatknödel mit Parmesanbutter

Zubereitung

(1) Brötchen gewürfelt in eine große Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch pellen, fein würfeln, in 150 g Butter anbraten.

(2) Spinat in einem Topf mit kochendem Salzwasser, evtl. etwas Brühepulver und Milch etwa 5 Minuten garen. Butter-Zwiebel-Mischung zufügen, weitere 5 Minuten garen. Etwas abkühlen lassen, Spinatmischung abgießen.

(3) Spinatmischung und Eier gründlich mit den Brotwürfeln mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu einem Teig kneten. Mit den Händen zu Knödeln formen. In kochendem Salzwasser oder in einem Dampfgarer etwa 15 Minuten garen.

(4) Fertige Spinatknödel mit einer Schaumkelle herausnehmen. Parmesan reiben, restliche Butter in einer Pfanne bräunen. Braune Butter über die Spinatknödel gießen, mit dem Parmesan bestreuen.

(5) Tipp: Als Beilage eignet sich grüner Salat mit Nüssen.

Nährwert

Brennwert
740 kcal (37%)
* Die Prozentangabe beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.