Portionen: 16

Zutaten

1 Ei
60 g Mehl
50 g Speisestärke
Salz
1 TL Backpulver
16 große Garnelen (mit Schale, à 15 g; z. B. Black-Tiger- Garnelen)
Außerdem
1,5 l Frittieröl
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
45 Min
Schwierigkeit
mittel

Tempura – Garnelen

Japanisch!

1. Das Ei gut verquirlen und mit 100 ml eiskaltem Wasser verrühren. Mehl, Stärke, ½ TL Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen. Die kalte Ei-Wasser-Mischung mit einem Schneebesen unterrühren – nicht zu lange rühren, sonst wird der Teig zäh, ein paar Klümpchen sind nicht schlimm. Den Teig im Kühlschrank 30 Min. quellen lassen.

2. Die Garnelen waschen und trocken tupfen. Jeweils die Schale entfernen, dabei den kurzen Schwanzteil daran lassen. Mit einem Messer längs am Rücken einschneiden und den Darm entfernen. Am Bauch vier bis fünf nicht zu tiefe Querschnitte machen. Die Garnelen vorsichtig gerade ziehen und nochmals trocken tupfen.

3. Das Frittieröl in einer Fritteuse oder einem hohen Topf auf 175° erhitzen. Im Topf ist es heiß genug, wenn an einem hineingehaltenen Holzkochlöffelstiel sofort größere Bläschen aufsteigen. Die Garnelen nacheinander in den Teig tauchen, direkt ins heiße Fett geben und in ca. 1–2 Min. goldbraun frittieren. Fertig frittierte Garnelen mit einer Schaumkelle herausheben und auf einem mit Küchenpapier belegten Kuchengitter abtropfen lassen.

Nährwerte

Brennwert
70 kcal (4%)
Fett
4 g (6%)
Kohlenhydrate
5 g (2%)
Eiweiß
4 g (8%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.