Foto: Frederik Röh, Henrik Matzen

Portionen: 4

Zutaten

1 unbehandelte Zitrone
4 Kabeljaufilets (á 250 g)
250 g Rosenkohl
1 Zwiebel
300 ml Wasser
1 EL Kochfischgewürz
1 geh. EL Mehl
2 EL Butter
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
2 EL Milch
2 EL Dijonsenf
Zeit
40 Min

Rosenkohl mit Kabeljau und Dijonsenfcreme

Zubereitung

(1) Zitrone heiß abspülen, Schale abreiben und Früchte auspressen. Kabeljaufilets abspülen, trocken tupfen, halbieren und mit der Hälfte des Zitronensafts beträufeln.

(2) Rosenkohl putzen und vierteln. Den Strunk gern etwas kürzer abschneiden.

(3) Zwiebel pellen und vierteln. Wasser aufkochen, Kochfischgewürz in einem Tee-Ei hineinhängen. Zwiebel zufügen, salzen. Kabeljaufilets etwa 8 Minuten im köchelnden Sud garen.

(4) In der Zwischenzeit Mehl mit der Hälfte der Butter in einem Topf erhitzen und gut verrühren.

(5) Restliche Butter mit Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Rosenkohl und Zitronenabrieb zufügen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und 1 TL Zitronensaft würzen. Etwa 8 Minuten goldbraun braten.

(6) Fisch aus dem Sud heben und warmhalten. Sud zur Mehlschwitze geben, gut verrühren. Milch und Senf ergänzen. Soße zur gewünschten Konsistenz einkochen. Mit Salz abschmecken.

(7) Kabeljaufilets mit Rosenkohl und Senfsoße servieren.

(8) Tipp: Dazu passen Kartoffeln.

Nährwert

Brennwert
340 kcal (17%)
* Die Prozentangabe beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.