Portionen: 4

Zutaten

Für die Bowl
250 g Risotto- oder Sushi-Reis
Salz
500 g Lachsfilet (ohne Haut; Sushi-Qualität)
1 Stück Ingwer (ca. 1,5 cm)
1 Knoblauchzehe
5 EL Sojasauce
2 EL dunkles Sesamöl
2 kleine Avocados
1 Limette
3 Frühlingszwiebeln
Für das Topping
2 EL schwarzer Sesam (ersatzweise heller Sesam)
Quelle: Gräfe und Unzer
Zeit
40 Min
Schwierigkeit
einfach

Poké Bowl mit rohem Lachs

Aus Hawaii!

1. Den Reis in der 2,5 fachen Menge kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung in ca. 20 Min. garen. Dann abgießen, abtropfen und ca. 10 Min. abkühlen lassen.

2. Inzwischen das Lachsfilet waschen, trocken tupfen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides mit der Sojasauce und dem Sesamöl in einer flachen Schale verrühren. Die Fischwürfel zugeben und mit der Marinade vermischen. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 10 Min. ziehen lassen.

3. Die Avocados halbieren, entkernen, das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Die Limette halbieren, den Saft auspressen und über die Avocados träufeln. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und schräg in dünne Ringe schneiden.

4. Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Sesam auf einem Teller abkühlen lassen.

5.Den Reis in Bowls verteilen. Die Lachswürfel abtropfen lassen und mit den Avocados und Frühlingszwiebeln darauf anrichten. Mit der übrigen Marinade beträufeln. Die Bowls mit Sesam bestreuen und sofort servieren.

Nährwerte

Brennwert
785 kcal (39%)
Fett
49 g (70%)
Kohlenhydrate
54 g (21%)
Eiweiß
32 g (64%)
* Die Prozentangaben beziehen sich auf die Referenzmenge eines Erwachsenen mit 2000 kcal.