Portionen: 4

Zutaten

35 g Rosinen
3 EL Balsamicoessig
800 g Kartoffeln
700 g Chinakohl
2 Zwiebeln
50 g gewürfelter Speck
4 EL Öl
4 EL Sojasoße
8 Nürnberger Rostbratwürstchen
150 ml Milch
2 EL Butter
Salz
geriebene Muskatnuss
Zeit
40 Min
Schwierigkeit
einfach

Chinakohl mit Würstchen und Püree

Ziehzeit: 1 Std.

1. Rosinen in Essig einweichen, mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Abtropfen lassen. Kartoffeln in der Schale garen. Chinakohl putzen und in Streifen schneiden. Zwiebeln pellen und würfeln.

2. Speck und die Hälfte des Öls in der Pfanne anbraten, Zwiebeln zufügen, etwa 5 Minuten goldbraun braten. Chinakohl zufügen, mit Sojasoße würzen und unter Rühren etwa 12 Minuten weiterbraten. 2 Minuten vor Ende der Garzeit Rosinen zufügen.

3. In einer weiteren Pfanne das restliche Öl erhitzen, Würstchen 10 Minuten braten, bis sie gut gebräunt sind. Milch und Butter in einem weiten Topf erwärmen, die heißen Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse in den Topf geben.

4. Mit einem Schneebesen locker vermengen, mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Chinakohl und Würstchen mit Kartoffelpüree servieren.