Mehr als nur Beiwerk

Na klar, Hauptdarsteller sind wichtig. Doch was wäre ein guter Film ohne die vielen kleinen Rollen, die der Handlung erst die nötige Spannung und Würze verleihen? So ähnlich ist es beim Grillen: Man möchte ja nicht abstreiten, dass Steak und Würstchen oder auch Fisch und Scampi an erster Stelle stehen.

Den gelungenen Grillgenuss machen aber erst die bunten Beilagen komplett. Neue Ideen gefällig? Hierleben präsentiert drei pfiffige Salatideen, die mit wenig Aufwand für viel Abwechslung und neue Geschmackserlebnisse sorgen. Und das natürlich nicht nur auf dem Grillbüfett.

für 4 Portionen

  • HL_08_17_Rezept_Kartoffelsalat600 g Kartoffeln (festkochend)
  • 250 g Kirschtomaten
  • 100 g Rucola
  • 1 Bund Basilikum
  • 6 Scheiben Parmaschinken
  • 50 g Parmesan
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 1 TL Honig
  • 1 Msp. getrockneter Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Pro Portion ca. 410 kcal

Zubereitung

Kartoffeln in Salzwasser ca. 20 Minuten garen, abgießen, abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Rucola und Basilikum waschen, trocken schütteln und in grobe Stücke schneiden. Parmaschinken in Stücke schneiden. Parmesan grob raspeln. Alles mit den Kartoffelscheiben in eine Schüssel geben und vermengen.

Für das Dressing Öl, Balsamicoessig und Honig verquirlen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing unter die Salatzutaten mischen, kurz durchziehen lassen. Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps:
Die Kartoffeln bereits am Vortag garen.
Der Salat eignet sich auch gut zum Mitnehmen ins Büro oder fürs Picknick.